Skip to main content

Beserlpark Festival #28

27.07.2023, 19:00 – 30.07.2023, 02:00
Das Beserlpark-Festival geht von 27. bis 29. Juli im Manker Kult(ur)park über die Bühne. Mit dabei Oehl, Elektro Guzzi, Uche Yara und viele mehr. Vorverkaufskarten gibt es via NTRY.at.

Im Beserlpark wird wieder getanzt, wieder Musik gehört und wieder die einzigartige Atmosphäre im Manker Kult(ur)park genossen. Regionale, nationale und internationale Bands der unterschiedlichsten Genres werden wieder die Holzbühne im Beserlpark bespielen. Musikalische und künstlerische Grenzen gibt es wie jedes Jahr keine: von Rock und Pop über Funk und Rap bis hin zu Jazz und World-Music.

Was erwartet die Besucher musikalisch?
Oehl gehören zweifelsohne zu den derzeit spannendsten Bands des Landes: Pop-Poet Ariel Oehl serviert tanzbare Gedichte und ist nach einer Stadion-Tour mit Herbert Grönemeyer nun im Manker Beserlpark zu Gast. Nicht weniger spannend ist das oberösterreichische Musik-Talent Uche Yara. Die erst 20-jährige Gitarristin und Sängerin hat schon vor und mit Bilderbuch auf der Bühne gestanden und begeistert mit Musikalität, Bühnenpräsenz und Energie. Bei Elektro Guzzi wird wohl keiner der Besucher:innen ruhig stehen können. In klassischer Besetzung mit Bass, Schlagzeug und Gitarre bringen die drei Wiener etwas auf die Bühne, das man sonst nie hört und spürt: analogen Techno. Blaqrock aus Chicago erinnern mit ihrem wilden Crossover-Mix gleichzeitig an Rage against the machine und die Gorillaz. Auch die Musiker der Abel Marton Nagy's Cosmos Band bedienen sich der unterschiedlichsten Genres – von Jazz, Fusion bis hin zu Pop, Rock und Elektronic – und werden die Besucher mit dieser Mischung in den Bann ziehen. Avantgarde-Pop vom Feinsten gibt es von der Münchner Band SiEA, die ausschließlich aus Musikerinnen besteht. Die Grazer Singer-Songwriterin Mikk hat ihre Debut EP „Shadow Selves“ voll mit Indie-Pop und Folktronica im Gepäck. Auch Bands aus der Region haben natürlich Platz im Line Up gefunden: Bei der vielköpfigen Funk-Band I-REEN groovt nicht nur ein Ex-Beserlpark-Präsident am Bass, Sängerinnen und Musiker sind ebenfalls aus der Region. Die gebürtige Steinakirchnerin Verena Koppensteiner wird mit ihrem Solo-Projekt Ivery auf der Bühne im Beserlpark stehen. Ihre zarte, aber kraftvolle Stimme und die geschmeidigen Beats passen perfekt ins Ambiente des Manker Kulturparks. Der Melker Musiker Jakob Kammerer widmet sich mit seinem Projekt Knecht Albrecht dem Rap-Genre. Als Vertreter des deutschsprachigen Storytellings bringt er mit Sarkasmus, Wortgewandheit und Energie seine persönlichen Erfahrungen und Gesellschftskritik auf die Bühne. Ganz vollständig ist das Line Up noch nicht. In den nächsten Wochen werden die letzten beiden Acts für das Beserlpark Festival #28 präsentiert.
Übrigens: nicht nur den großen Kulturinteressierten wird heuer wieder jede Menge geboten, sondern auch den kleinen: denn beim Kindernachmittag am Samstag verwandelt sich der Park in ein Spieleparadies mit Zauberkunst, Musik, Workshops und vielem mehr. Dabei können die jungen Besucher (und Mitwirkenden) nicht nur Kultur genießen, sondern auch selbst erschaffen.

Die VORVERKAUFSKARTEN für das Beserlpark Festival 2023 gibt es seit heuer ausschließlich über das österreichische Ticket-Unternehmen NTRY.at. Siehe www.ntry.at/beserlparkfestival28
Beserlpark Mank
Bahnhofstraße, 3240 Mank
3240 Mank
Veranstalter:in
Kulturverein Beserlpark
Weitere Infos
www.beserlpark.at
Link kopiert!
Google Maps

Mit dem Laden der Karte akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von Google.
Mehr erfahren

Karte laden

Achtung

Die Förderung des Landes NÖ (Höhe € 500,-) für Sauberhafte FESTE wird 2024 nicht verlängert.